Versicherung Versicherung in Mecklenburg-Vorpommern    
Versicherungen für Mecklenburg-Vorpommern    

 

 
Private Krankenversicherung Private Krankenversicherung  
PKV für Beamte PKV für Beamte  
PKV für Studenten</a></td> PKV für Studenten  
Krankenzusatzversicherung Krankenzusatzversicherung  
Pflegeversicherung Pflegeversicherung  
Pflegeversicherung Zusatzbeiträge GKV ab 2010  
 
Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung  
Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung  
Kapitallebensversicherung Kapitallebensversicherung  
Unfallversicherung Unfallversicherung  
Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung  
Rürup-Rente Rürup-Rente  
Riester-Rente Riester-Rente  
Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge  
 
Hausratversicherung Hausratversicherung  
Privathaftpflicht Privathaftpflicht  
Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherung  
Gebäuderversicherung Gebäuderversicherung  
Tierhalterversicherung Tierhalterversicherung  
 
KFZ-Versicherung KFZ-Versicherung  
 
Gewerbeversicherung Gewerbeversicherung  
 
Versicherungsvergleich Versicherungsvergleich  
Bausparen Bausparen  
 
Versicherungsvergleich Versicherungen Blog  

 

Mecklenburg-Vorpommern im harten Griff des Winters

10. Januar 2010

An diesem Wochenende ist es in weiten Teilen Mecklenburg Vorpommerns zu starken Schneefällen, sowie Verwehungen und damit zu massiven Behinderungen gekommen.
Tief „Daisy“ ist für das Wetterchaos in unserem Land verantwortlich und möchte uns wohl zumindest noch bis Montag beehren.
Viele Landstrassen sind unpassierbar geworden, aber auch die A20 ist teilweise nicht mehr befahrbar. Auf der A20, zwischen Neubrandenburg und Greifswald, in der Nähe der Anschlussstelle Süderholz, sind sogar mehr als 100 Autofahrer in den Schneemassen stecken geblieben. Trotz Grosseinsatz schweren Gerätes ist die Lage immer noch sehr angespannt.
Alle Kraftfahrer sollten darauf achten, dass sie nicht mit leerem Tank auf Reisen gehen und möglichst warme Gertränke und auch Decken mit sich nehmen, für den Fall das man doch länger im Stau steht.
Denn bei diesen Überlastungen allerorts, kann auch der beste Automobilclub, oder Schutzbrief in der Kfz-Versicherung, nicht mehr helfen.
Für Fußgänger empfiehlt sich rutschfestes Schuhwerk, vor allem älteren Menschen kann dies unangenehme Stürze ersparen. Unfälle dieser Art, ziehen oft langwierige Heilungsphasen nach sich. Wer möchte kann für den Fall der Fälle auch eine Haushaltshilfe mit in seine normale Absicherung einschließen lassen.

Private Krankenversicherung 2010

7. Januar 2010

Nachdem in 2009 die gesetzlich vorgeschriebene Versicherungspflicht, zur Krankenversicherung für Alle, neu eingeführt wurde, ist im Jahr 2010 auch wieder eine bedeutende Neuerung für die Menschen in unserem Land eingetreten.
Mit Beginn des Jahres wurde durch den Gesetzgeber, mit dem Bürgerentlastungsgesetz, der Forderung des Bundesverfassungsgerichts vom 13.02. 2008 nachgekommen.
Somit sind Beiträge zur Krankenversicherung und Pflegeversicherung deutlich besser steuerlich zu berücksichtigen.
Entscheidend ist dabei, dass die Absicherung vergleichbar zur gesetzlichen Krankenversicherung ist. Beiträge für private Krankenversicherungen, die über das normale gesetzliche Niveau Leistungen bieten, können nicht abgesetzt werden. Hierzu zählen beispielsweise 1-Bettzimmer und Behandlungen durch den Chefarzt, sowie auch Wahltarife in der gesetzlichen Krankenversicherung.
Diese Änderungen sind vor allem für Selbständige, Freiberufler und Personen die ihre Krankenversicherung allein tragen günstig, da nun die Beiträge in voller Höhe für die PKV, wenn sie sich im zuvor dargestellten Rahmen bewegen, steuerliche Berücksichtigung finden.

 

 

 

 

 
Wichtige Standorte in MV: Schwerin · Greifswald · Rostock · Stralsund · Wismar · Neubrandenburg
Grimmen · Wolgast · Demmin · Waren/Müritz · Anklam · Bergen/Rügen
Kontakt · Datenschutz · Impressum